Hausautomation: FHEM Software auf stromsparenden Raspberry installieren

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

fhem_logoFHEM ist eine freie Hausautomationssoftware zur Verwaltung von verschiedensten Geräten im Bereich der Hausautomation. Der Vorteil dieser kostenfreien Software gegenüber Einzellösungen verschiedener Gerätehersteller ist die gleichzeitige Nutzungsmöglichkeit von Komponenten verschiedener Anbieter. Weiterhin können neben den sogenannten Funkaktoren (z.B. von Homematic) ebenfalls Netzwerkgeräte wie z.B. Netzwerk Kameras oder Linux Sat Receiver intelligent gesteuert und damit auch beispielsweise Telefonanrufe, Push Nachrichten oder eine SMS an beliebige Empfänger versendet werden. In diesem Beitrag soll die Installation eines FHEM Servers auf einem Raspberry Mini PC beschrieben werden.

Fhem ist eine web basierte Steuerungssoftware, welche in der Programmiersprache Perl geschrieben wurde. Als Plattform hat sich der Raspberry als stromsparender Linux Server als Alternative zur Installation auf einer Fritzbox durchgesetzt. Beide Systeme bieten durchaus Vorteile, wobei der Betrieb auf der Fritzbox mittlerweile nicht mehr offiziell vom Hersteller unterstützt wird. In einem weiteren Beitrag wurde bereits die Installation auf einem virtuellen Linux System mit Hilfe der kostenfreien Virtualisierungssoftware Virtual Box beschrieben. Nach gut einem Jahr Laufzeit der Umgebung wurde die Installation aufgrund von plötzlichen Problemen mit dem CUL Funkstick probehalber auf einen Raspberry verlagert. Die Installation wird in anderen HowTo’s bereits sehr gut beschrieben. Die selbst gemachten Erfahrungen sollen in diesem Beitrag als Ergänzung an alle Interessierten weiter gegeben werden.

Ein Raspberry ist sehr gut geeignet, da die Hardware sehr klein, stromsparend und kostengünstig ist.

Als Plattform kann die eigens für den Raspberry publizierte Linux Distribution Raspbian verwendet werden. Die neuste Version kann hier direkt kostenlos herunter geladen werden: http://downloads.raspberrypi.org/raspbian_latest

Bei der Testinstallation reichte eine 4 GB Karte nicht mehr aus. Es wurde stattdesseen eine 16 GB Karte verwendet. Nach der Installation des Linux Basis Image Raspbian lässt sich durch ein Tool nach dem Start des Linux Systems die Partitionsgröße der Linux Systempartition bequem auf den gesamten verfügbaren Speicherplatz der Karte vergrößern. Somit ist der Einsatz einer größeren SD Karte gar nicht so schlecht.

Das heruntergeladene Image kann mittels FlashTools für den raspberry bequem und ohne großen Grundwissen auf die SD Karte geschrieben werden. Hierzu gibt es für Windows verschiedene Tools. Im Test wurde win32diskimager-v0.7 verwendet. Es gibt jedoch auch noch andere Tools wie z.B. den Pi Copier.

Hierzu muss die SD Karte an einem Windows Rechner angeschlossen werden und das Tool zum flashen der SD karte geöffnet werden. Anschließend wird das herunter geladene Image ausgewählt und auf das SD Kartenlaufwerk geschrieben.

Win32DiskImager

Nach Fertigstellung des Vorgangs die Karte vom PC abziehen und in den Raspberry stecken. Den Pi dann starten und fertig. Wenn kein Bild kommt, hat entweder der Schreibvorgang nicht funktioniert oder es gibt ein Problem mit der Grafik. Wenn dem so ist, prüfen, ob er im Netzwerk erreichbar ist.

Die Installation von FHEM erfolgt nach dem Login per SSH in wenigen Schritten.

Als sehr hilfreicher Beitrag hat dich der folgende bei der Installation erwiesen:

FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in einer Stunde einrichten

Als kurze Zusammenfassung lies sich damit FHEM innerhalb weniger Minuten installieren:

sudo dpkgreconfigure tzdata

sudo raspiconfig
sudo aptget update && sudo aptget y upgrade && sudo aptget y autoremove && sudo reboot
sudo aptget f install && sudo aptget y install perl libdeviceserialportperl libiosocketsslperl libwwwperl libxmlsimpleperl
sudo wget http://fhem.de/fhem-5.6.deb && sudo dpkg -i fhem-5.6.deb
cd /opt && sudo chmod R a+w fhem && sudo usermod a G tty pi && sudo usermod a G tty fhem
Zusätzlich habe ich noch Telnet und die Mail Tools  installiert.
apt-get install libnet-telnet-perl
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
Veröffentlicht in FHEM, Hausautomation und markiert in , , .

Ralf Bösenberg

Als gelernter Fachinformatiker begeistere ich mich für viele aktuelle IT Themen. Ich befasse mich mit Programmierung unter VB.Net, VB6, Linux, verbringe viel Zeit mit der Gestaltung und Administration von Internet Servern und Web Seiten und bin gerne und jederzeit ein freundlicher und kompetenter Ansprechpartner für Kunden und Interessenten.

www.Ralf.Bösenberg.info

Ein Kommentar

  1. Pingback: Heizungsprojekt: Kombination Wassergeführter Kamin + Gas Therme mit Pufferspeicher + Frischwasserstation + FHEM | HRO-Netz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.